Bienenwesen

In der Literatur wird oftmals der Begriff der drei Bienenwesen verwendet, welcher die drei unterschiedlichen Geschlechtsformen in einem Volk beschreibt. Die Bezeichnung „Geschlechtsformen“ ist hierbei genauer zu betrachten, während Drohnen die männlichen Bienen sind, besitzen die Arbeitsbienen und die Königin nahezu identische Eigenschaften. Beide weiblichen Tiere entstammen einer befruchteten Eizelle, durch die unterschiedliche Fütterung der Larven während des Wachstums entstehen hierbei die wesentlichen Unterschiede. Die Königin wurde anders als bei den Arbeitsbienen mit einem besonderen Königinnensaft, dem Gelée Royal gefüttert. Hierdurch haben sich die Eierstöcke vollständig ausgebildet, der Hinterleib, dass sogenannte Abdomen, verlängert und die Königin ist in der Lage durch die Drohnen begattet zu werden. Eine gute Königin kann in der Trachtzeit von Frühling bis zum Herbst täglich in Abhängigkeit des Wetters und vorherrschenden Nahrungsangebotes bis zu 2.000 befruchtete Eier legen.

Im Bienenvolk herrscht zwischen den drei Bienenwesen eine klare Arbeitsteilung mit fest definierten Aufgaben. Während die Königin einzig für die Eiablage und somit dem Erhalt des Volkes durch die Produktion neuer Arbeitsbienen zuständig ist, übernehmen die Arbeitsbienen alle wesentlichen Angelegenheiten im Bienenvolk. Die Drohnen sind einzig nur für die Befruchtung der Königin beim Begattungsflug zuständig und werden im Sommer von Arbeitsbienen durchgefüttert.

Anatomisch sind alle drei Bienenwesen relativ identisch und entscheiden sich lediglich durch spezielle Ausprägungen. Allen gemein ist die Unterteilung des Körperbaus in Kopf (Caput), Brust (Thorax) und Hinterleib (Abdomen). Zudem besitzen Sie ein Außenskelett aus Chitin dessen Oberfläche mit einem Haarkleid bewachsen ist. Ihr Entwicklungszyklus ist identisch und vollzieht sich in Form der Metamorphose, herbei durchlaufen Sie mehrere Stadien, vom befruchteten bzw. unbefruchteten Ei bis zum fertigen Insekt. Nach Abschluss Ihrer reife durchnagen Sie den schützenden Wachsdeckel ihrer Zelle und beginnen mit der Ihnen zugeteilte Tätigkeit.

In den ersten 3 Tagen nach der Ablage eines befruchteten Ei’s kann aus dem Stift sowohl eine Arbeitsbiene, als auch eine Königin herangezogen werden. Entscheidend hierfür ist die Art der Fütterung. Während die Arbeitsbienen mit Pollen und Honig aufgezogen werden, erhält die heranwachsende Königin einen speziellen Weiselfuttersaft, dass sog. Gelée Royal. Ein Bienenvolk besteht in den Sommermonaten aus 40.000 – 80.000 Arbeitsbienen, 500 – 1.000 Drohnen und einer Königin. Sollten bei den Bienen Schwarmstimmung aufkommen, werden mehrere neue Weiselzellen angesetzt und die alte Königin verlässt einige Tage vor dessen Schlüpfen mit einem Teil des Volkes die Bienenbeute, um ein neues Volk zu gründen. Die erste junge, noch unbegattete Königin versucht alle anderen Königinnen vor dem Schlüpfen zu töten, bzw. wird mit einem weiteren Teil des Volkes ebenfalls ausfliegen und einen neuen Bienenstaat gründen.



Hilf mit

Dieser Artikel wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, trotzdem kann es vorkommen, dass Informationen schwer verständlich oder fehlerhaft sind. Sollten Sie einen inhaltlichen oder orthographischen Fehler feststellen, dann senden Sie uns bitte eine E-Mail mit der entsprechenden Textpassage und Ihren Anmerkung. Wir werden nach einer Prüfung den Text unmittelbar korrigieren. Einige Artikel enthalten noch keine Illustrationen, sollten Sie entsprechendes Bildmaterial zur Verfügung stellen können, senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Bild, einer Urhebererklärung und dem Quellennachweis.

Informationen zu Beeventure

Das Internetportal Beeventure möchte Imkern und Interessierten eine Plattform zum Austausch von Informationen bieten und zur Diskussion anregen. Die Imkerei und damit auch die Honigbiene verschwinden zusehenst in Ermangelung an Nachwuchsimkern und Interessenten. Die Folgen für Natur, Landwirtschaft und Menschen sind nicht absehbar, sicher ist nur, dass die Biene einen wichtigen Beitrag zur Bestäubung vieler Kulturpflanzen leistet und ohne diese mit geringeren Ernten zu rechnen ist.

Beeventure - Informationen über Bienen und Imkerei

Konzept und Inhalt BeeVenture [2011 – 2016] / Design Parallelus [2011]