Honigversand

Honig kann in jedem Supermarkt gekauft werden und auch Imker sind in der näheren Umgebung einige zu finden – in etwa so sieht die Situation in den meisten Regionen Deutschlands aus. Trotzdem werden mit der Zeit bei einer gut geführten Imkerei mit erstklassigen Produkten Anfragen kommen, welche nach der Möglichkeit des Honigversand bitten. Meist sind es Urlauber, welcher den Honig im Hotel oder auf dem Marktstand gekauft haben, Einwohner des eigenen Örtchens, welche jetzt aus beruflichen oder privaten Gründen in eine andere Stadt gezogen sind und ein Stückchen geschmackvolle Heimat essen möchten, oder einfach nur die Empfehlung der eigenen Kunden bei Ihren Freunden oder Verwandten. Entscheidend ist, die Kunden wollen explizit diesen Honig und keinen Anderen.

Honigversand | Quelle:  Rainer Sturm / pixelio.de
Durch Honigversand können neue Kunden gewonnen und vorhandene an die Imkerei gebunden werden.Honigversand | Quelle: Rainer Sturm / pixelio.de

Kundenbindung durch Honigversand verbessern

Der Versand von Honig ist somit eine gute Möglichkeit der weiteren Kundenbindung und eine Maßnahme die Reichweite der eigenen Produkte erheblich zu steigern. Auch in Bezug auf die Einführung eines eigenen E-Commerce Systems wie beispielsweise einem Online Shop, wird man nicht um die Maßnahme des Honigversands herumkommen. In der Regel sind die Besucher und Käufer im Onlineshop nicht aus dem näheren Umkreis des Imkers stammen, sondern häufig aus der gesamten Bundesrepublik oder sogar dem europäischen Ausland bestellen. Diese Lieferungen zumeist 1 – 5 Gläser Honig selbst abzuholen oder sich vom Imker bringen zu lassen, erscheint eher unrealistisch. Bevor ein E-Commerce System eingeführt wird, sollte das Versandkonzept stehen und etabliert sein, erst dann kann in größerem Maße der Versand vorn Honig vorangetrieben werden. E-Commerce kann ein wichtiges Instrument sein, den Umsatz der Imkerei anzukurbeln und neue Kunden zu gewinnen. Es muss sich im Klaren sein, dass eine Belieferung der Käufer / Kunden über das gesamte Jahr zu garantieren ist. Lieferengpassen, je früher diese eintreten umso schlimmer, sorgen häufig dafür, dass die neu gewonnen Kunden sich schnell einen anderen Imker suchen, der ihnen die süße Köstlichkeit via Logistiker zusendet.

Verpackung sichert das zerbrechliche Honigglas

Honig füllen die meisten Imker immer noch in Gläser aus zerbrechlichem Glas. Das Produkt Honig wird hierdurch besser präsentiert, der Kunde kann sich einen Eindruck von der Qualität verschaffen und auf dem Glas kann der Imker seine eigenen Etiketten schnell und einfach anbringen. Glas ist aber leider sehr empfindlich und kann schon bei ungünstiger Krafteinwirkung schnell zerbrechen. Diesem Glasbruch muss natürlich entgegengewirkt werden, denn der Käufer möchte keine Glassplitter in seinem Honig finden, sondern ein heiles Glas und gutes Produkt nach der langen Reise des Pakets erhalten. Im Handel existieren verschiedenste Verpackungsmaterialien, welche als Versanddämmung dienen können, so kann Zeitungspapier als günstigste Methode verwendet werden, aber auch Luftpolster, Holzwolle und Stroh können die Gefahr des Glasbruchs der Honiggläser reduzieren. Zudem existieren spezielle Systeme aus polymeren Kunststoffen oder auch Wellpappe. Diese sind passend für 500g oder 250g Gläser und sichern die Gläser durch ausreichend Polsterung.

Honigversand als Vertriebsweg

Wird der Honigversand als zusätzlicher Vertriebsweg etabliert, sollte sich eigenes Konzept zur Kostenoptimierung und Effizientssteigerung der Versandprozess erarbeitet werden. Die Versandkostensind in diesem Zusammenhang der größte Kostenbestandteil, durch die richtige Wahl des Logistigers und angepasste Paketgrößen und Gewichte bei größeren Versandmengen zu erheblichen Einsparungen führen. In der Regel zahlt der Kunde eine zusätzlich Versandpauschale, diese sollte aber ausschließlich zur Deckung der realen Versandkosten (Verpackung und Porto) eingesetzt werden und so gering wie möglich sein, damit Kunden nicht durch höhere Portokosten als der eigentliche Warenwert abgeschreckt werden.

Ein Ausbau des E-Commerce und somit der Versands von Honig sollte im Einklang mit der Einführung eines eigenen Versandbrandings erfolgen. Die angesprochene Standardisierung der Versandpartner ist der erste Schritt. Eine einheitliche Verpackung mit optimierter Verpackungsgröße sorgt für reduzierte Versandkosten und verringertes Porto. Wird das eigene Logo auf die Verpackung gedruckt, eventuell diese sogar ausschließlich für die Imkerei hergestellt, steigert es zudem den Wiedererkennungswert. Es ist ein stetiger Verbesserungsprozess den sicheren Versand seiner eigenen Produkte zu gewährleisten und die Anzahl der Retouren durch Glasdefekte beim Honigversand reduzieren. Gesammelte Erfahrungen sollte immer wieder in die Weiterverbesserung der Verpackung und die Wahl des Logistikers gesteckt werden.

Externe Informationen

Auf diesen Seiten finden Sie weitere Informationen zu dem Thema „Honigversand“, „Versandverpackung“ und „Versandartikel“. Auf die Inhalte der bereitgestellten Seiten haben wir keinen Einfluss und sind für diese auch nicht verantwortlich. Die Webseiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf ihren Inhalt und ihre Relevanz geprüft, auf zwischenzeitliche Änderungen haben wir aber keinen Einfluss.

Bienenprodukte erfolgreich verkaufen


Genauso viel Zeit wie für die Imkerei wird auch für die Vermarktung der erzeugten Bienenprodukte benötigt. Der Autor beschreibt umfassend die möglichen Maßnahmen und Marketingstrategien für einen erfolgreichen Vertrieb der eigenen Erzeugnisse.

Autor: Marc-Wilhelm Kohfink
Verlag: Ulmer (Eugen)
Taschenbuch: 125 Seiten
Direkt bei Amazon kaufen



Hilf mit

Dieser Artikel wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, trotzdem kann es vorkommen, dass Informationen schwer verständlich oder fehlerhaft sind. Sollten Sie einen inhaltlichen oder orthographischen Fehler feststellen, dann senden Sie uns bitte eine E-Mail mit der entsprechenden Textpassage und Ihren Anmerkung. Wir werden nach einer Prüfung den Text unmittelbar korrigieren. Einige Artikel enthalten noch keine Illustrationen, sollten Sie entsprechendes Bildmaterial zur Verfügung stellen können, senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Bild, einer Urhebererklärung und dem Quellennachweis.

Informationen zu Beeventure

Das Internetportal Beeventure möchte Imkern und Interessierten eine Plattform zum Austausch von Informationen bieten und zur Diskussion anregen. Die Imkerei und damit auch die Honigbiene verschwinden zusehenst in Ermangelung an Nachwuchsimkern und Interessenten. Die Folgen für Natur, Landwirtschaft und Menschen sind nicht absehbar, sicher ist nur, dass die Biene einen wichtigen Beitrag zur Bestäubung vieler Kulturpflanzen leistet und ohne diese mit geringeren Ernten zu rechnen ist.

Beeventure - Informationen über Bienen und Imkerei

Konzept und Inhalt BeeVenture [2011 – 2016] / Design Parallelus [2011]