Nassenheider Verdunster Professional zur Varroabehandlung

Zur Behandlung der Bienenvölker gegen die Varroa existieren verschiedene Behandlungsmethoden:


Der Nasseheider Verdunster Professional ist wie es der Name bereits ausdrückt ein professionelles System zur optimalen Behandlung der Bienenvölker gegen die Varroamilde. Der Wirkungsgrad der Anwendung liegt bei 90 % – 95 % und wird als Langzeitbehandlung angewendet. Der Nassenheider Professional ist die Weiterentwicklung der früheren aber immer noch erhältlichen Ausführungen wie dem Verdunster Classic und dem Verdunster Universal.

Als Langzeitverdunster wirkt der Nassenheider Professional über einen Zeitraum von bis zu 14 Tagen, und erzeugt eine konstante Verdunstung des zugelassenen Behandlungsmittels Ameisensäure 60% ad.us.vet. unabhängig von der Außentemperatur. Durch den Tankinhalt von 290ml muss während des Behandlungszeitraums kein Nachfüllen der Ameisensäure während der Behandlung erfolgen.

Der Lieferumfang des Nassenheider Professional besteht immer aus einem zweier System (für 2 Bienenvölker). Hierin enthalten sind jeweils:

  • 2 x Bodenwannen
  • 2 x Flaschen 290ml mit Schraubverschluss und Standfuss
  • 2 x Verdunstereinheiten mit Standfuss
  • 2 x Vliestücher als Verdunstungsfläche
  • 4 x Haltespangen für Vliestuch (ab neuerem Model)
  • 6 x wiederverwendbarer U-Docht (groß, mittel, klein)

Der Nassenheider Verdunster Professional ist zwar eines der teuersten Systeme zur Varroabehandlung, aber auch das einfachste und wirkungsvollste zur Verdunstung von flüssiger Ameisensäure. Durch das modulare System passen alle Kleinteile in die Bodenschalen und können somit einfach verstaut werden, ohne dass außerhalb der Saison etwas verloren geht.

Ameisensäure
Die Säure ist hocheffektiv gegen die Milbe und es ist inzwischen zur Standardbehandlung geworden, im Spätsommer die Ameisensäure in den Völkern zu verdunsten.

Kosten: ca. 5,00 – 15,00 EUR

Direkt bei Amazon kaufen

Nassenheider Verdunster Professional
Mit dem Nassenheider Verdunster Professional kann mit Ameisensäure effektiv nach der letzten Honigernte gegen die Varroamilbe behandelt werden.

Kosten: ca. 20,00 – 25,00 EUR je 2er Set

Direkt bei Amazon kaufen

Das System ist im aufgebauten Zustand lediglich 70mm hoch, hierdurch kann die Behandlung auch in einer umgedrehten Futterzarge erfolgen. Alternativ kann auch eine Leerzarge oberhalb des Brutraums aufgesetzt werden. Die Bodenwanne habt eine Abmessung von 235mm x 360mm, dies sind auch die Mindestmaße für die Magazinzargen. Alle gängigen Beuten mit 9 – 12 Waben mit Deutsch-Normalmaß, Zander oder Dadant können somit genutzt werden.

Zeitraum der Behandlung

Wie die meisten Behandlungsmittel gegen die Varroamilbe erfolgt der Einsatz des Nassenheider Verdunsters Professional außerhalb der Honigsaison. Nach der letzten Honigernte Ende Juli/Anfang August erfolgt eine kurze Fütterung der Wirtschaftsvölker mit ca. 5 Kg Zuckerwasser, nach einer Wartezeit von 5 – 7 Tagen nach unmittelbar eine Vollbehandlung mit dem Nassenheider Professional erfolgen. Eine Behandlung während der Tracht ist nicht zulässig, sollte der Milbendruck während der Trachtsaison bereits enorm ansteigen, ist die Honigernte abzubrechen und anschließend mit dem Nassenheider zu behandeln. Die Honigernte darf in dieser Saison dann nicht mehr fortgeführt werden.

Eine zweite Behandlung sollte frühestens nach 6 Wochen und nach dem vollständigen Auffüttern der Bienenvölker erfolgen. Der optimale Zeitpunkt ist Ende September/Anfang Oktober.
Ameisensäure wirkt in begrenztem Rahmen auch in die verdeckelte Brut, trotzdem sollte eine Langzeitbehandlung über mind. 10 Tagen erfolgen, um ein Höchstmaß an Milbendezimierung zu erzielen. Nur Bienenvölker welche nahezu milbenfrei sind, können im Folgejahr auch gesund und leistungsstark in die Folgesaison starten.

Die Außentemperaturen während der Behandlung müssen zwischen 15°C – 30°C betragen.

VolksstärkeVerdunstungsmengeFüllmengeU-Docht
Ableger (6-Waben)6-10 ml140 mlGröße 1 (klein)
Einzargig DNM/Zander10 - 15 ml180 mlGröße 2 (mittel)
Zweizargig DNM/Zander
Großraumbeute Dadant/DNM 11/2
20 - 25 ml290 mlGröße 3 (groß)

Durchführung der Behandlung

Die Flaschen können bereits in den Räumlichkeiten der Imkerei befüllt werden, hierdurch muss eine Befüllung nicht am Bienenstand erfolgen. Zur Befüllung der Flaschen ist unbedingt ein Trichter zu verwenden, um ein verschütten der Ameisensäure zu verhindern. Durch den mitgelieferten Schraubverschluss können die Flaschen auslaufsicher zum Bienenstand transportiert werden.

Am Bienenstand kann dann zur Endmontage der Verdunster und unter Einhaltung der Schutzvorschriften aufgeschraubt werden, es ist darauf zu achten, dass der Verdunster korrekt ins Gewinde greift und nicht verkanntet, andernfalls fließt Ameisensäure unkontrolliert in das Bienenvolk und die Behandlung ist wirkungslos und kann ggf. zum Verlust des Bienenvolkes führen. Hierzu ist der Auslauf gerade auf die Flasche aufzusetzen und die Rastnase korrekt in die Flasche einzuführen. Mit der Überwurfmutter wird der Verdunster dann mit der Flasche fixiert und fest angezogen. Zur besseren Montage muss die Flasche senkrecht montiert werden.

Vor dem Aufsetzen der montierten Flasche auf die Bodenwanne, ist das Vliestuch vollflächig auf der Bodenwanne auszulegen und mit den Haltespangen zu fixieren. Nun kann die Flasche mit dem vorderen und hinteren Standfuss in die Bodenwanne eingestellt werden.

Jetzt ist der passende U-Docht gemäß Volkstärke/Beutentyp in die Arretierung des Verdunsterauslauf einzusetzen. Der Docht muss gerade eingelegt werden und dann das Vlies auf keinen Fall berühren, es muss ein ca. 2mm Spalt zwischen Docht und Vlies bestehen. Zum Schluss wird der Docht mit dem Dochthalter fixiert und vor dem Eindringen von Bienen geschützt.

Kontrolle der Behandlung

Es ist darauf zu achten, dass die Füllmenge und der gewählte Docht eine Langzeitbehandlung von 10 – 14 Tagen ermöglicht. 2 Tage nach dem Behandlungsbeginn ist eine Kontrolle der Verdunstungsmenge durchzuführen, hierbei ist die erwartete Verdunstungsmenge (6-10 ml / 10-15 ml / 20-25 ml pro Tag) mit der tatsächlichen Verdunstungsmenge abzugleichen. Bei unerwarteten Abweichungen ist die Verdunstungsmenge über einen Wechsel des verwendeten Dochts zu regulieren.

Während der gesamten Behandlung ist das Flugloch vollständig geöffnet, die mögliche Gefahr einer Räuberei ist durch die erhöhte Konzentration von Ameisensäure im Bienenvolk reduziert.

Besondere Maßnahmen

Um den Nassenheider Verdunster Professional vor dem Verkitten durch die Bienen zu schützen, kann zwischen Brutwaben und Verdunster ein Varrogitter gelegt werden. Es ist darauf zu achten, dass durch das Gitter ausreichend verdunstende Ameisensäure in den Brutraum strömen kann.

Moderne Imkerpraxis: Völkerpflege und Ablegerbildung

Bienenvölker können in Deutschland ohne das Eingreifen und die Betreuung eines Imkers nur wenige Jahre alleine überleben. Ein bedeutender Anteil des Arbeitseinsatz eines Imkers wird für die Bienenpflege benötigt. Der Autor geht in diesem Zusammenhang auch die Ablegerbildung, Erstellung von Kunstschwärmen und der darauf resultierenden Bekämpfung und Behandlung gegen die Varroa ein.

Autor: Friedrich Pohl
Verlag: Kosmos (Franckh-Kosmos)
Gebundene Ausgabe: 123 Seiten
Direkt bei Amazon kaufen

Informationen zu Beeventure

Das Internetportal Beeventure möchte Imkern und Interessierten eine Plattform zum Austausch von Informationen bieten und zur Diskussion anregen. Die Imkerei und damit auch die Honigbiene verschwinden zusehenst in Ermangelung an Nachwuchsimkern und Interessenten. Die Folgen für Natur, Landwirtschaft und Menschen sind nicht absehbar, sicher ist nur, dass die Biene einen wichtigen Beitrag zur Bestäubung vieler Kulturpflanzen leistet und ohne diese mit geringeren Ernten zu rechnen ist.

Beeventure - Informationen über Bienen und Imkerei

Konzept und Inhalt BeeVenture [2011 – 2016] / Design Parallelus [2011]