Träufeln von Oxalsäure

Als letzte Maßnahme in vergehenden Jahr wird die Behandlung der Bienenvölker mit Oxalsäure (Oxalsäuredihydrat) gegen die Varroatose vorgenommen, hierzu ist in Deutschland ausschließlich die Behandlung via Träufeln zulässig. Zum aktuellen Zeitpunkt existieren lediglich zwei Produkte auf dem Markt, welche als Behandlungsmittel mit Oxalsäure zulässig sind. Dies ist zum Einen Oxalsäuredihydrat – Lösung 3,5% (m/V) ad us. vet. vom Serumwerk Bernburg und zum Anderen OXUVAR® von der Firma Andermatt BioVet GmbH. Beide Präparate sind apothekenpflichtig und müssen somit bei der Apotheke Ihres vertrauens bestellt werden. In der Regel liegt die Lieferzeit bei etwa 1 Tag, ggf. kann bei größerem Bedarf auch eine längere Lieferzeit bestehen.

Oxalsäure gegen Varroa | Quelle: Eigene Darstellung
Die Oxalsäurelösung wird gleichmäßig in die bienenbesetzen Wabengassen geträufelt.Oxalsäure gegen Varroa | Quelle: Eigene Darstellung

Lieferumfang

In dieser Anleitung haben wir das Präparat Oxalsäuredihydrat – Lösung 3,5% (m/V) ad us. vet. vom Serumwerk Bernburg verwendet, welches in einer größeren Abpackung von 2 x 500 ml gebrauchsfertige Lösung angeboten wird, die Kosten belaufen sich auf ca. 30,00 EUR je Liter fertige Lösung. In dem Komplettpaket ist folgendes enthalten:

  • 2 x Saccharose 300,15 g im verschlossenen Beutel
  • 2 x Wasser, gereinigt 300,15 g
  • 2 x Oxalsäuredihydrat 17,5 g bereits gelöst im Wasser
  • 2 x Dosierspritzen (50ml)
  • 2 x Gebrauchsanleitung

Das Paket zur Oxalsäurebehandlung via Träufeln wird somit gebrauchsfertig geliefert, zur Anwendung muss jetzt nur noch der Zucker in der Wasser-Oxalsäuredihydrat-Lösung aufgelöst werden.

Spritze mit Schlauch
Mit einer Einwegspritzen mit langem Schlauch können Sie die Oxalsäurelösung zur Winterbehandlung gegen die Varroa direkt und zielgerichtet in die Wabengassen spritzen.

Kosten: ca. 2,00 – 5,00 EUR

Direkt bei Amazon kaufen

Optional sollte man sich einen passen Schlauch zur Spritze besorgen, um die Oxalsäure gezielter in eine tiefsitzende Bienentraube zu träufeln. Gerade bei großformatigen Rähmchenmaßen kann es im Dezember bei tiefen Temperaturen sein, dass die Bienentraube noch im unteren Bereich der Waben sitzen. Hierdurch wird ein Teil der Oxalsäure oft auf den oberen Rähmchenbereichen verschwendet.

Oxalsäure und Saccharose | Quelle: Eigene Darstellung
Alle notwendigen Utensilien sind bereits im Paket.Oxalsäure und Saccharose | Quelle: Eigene Darstellung

Alles zur Anwendung bereits mit dabei
Alles zur Anwendung bereits mit dabei.
Alles zur Anwendung bereits mit dabei.

Vorbereitung

Bevor man den Zucker in der Wasser-Oxalsäuredihydrat-Lösung auflöst, sollte diese vorsichtig auf Raumtemperatur erwärmt werden, damit sich die Saccharose besser in der Flüssigkeit auflösen kann. Hierzu nimmt man einen Topf mit lauwarmen Wasser von 30°C – 35°C und stellt die verschlossene Dose für etwa 15 Minuten hinein. Die enthaltene Wasser-Oxalsäuredihydrat-Lösung erwärmt sich somit langsam auf die Temperatur und der später hineinzugebende mitgelieferte Zucker kann sich einfacher lösen. Nach 15 Minuten im Wasserbad wird die Dose wieder entnommen und die Außenseiten mit einem trockenen Tuch abgewischt, sodass kein Wasser mehr anhaftet.

Anschließend kann die Dose geöffnet werden, hierzu ist der Deckel abzuschrauben und die Schutzfolie auf der Dosenöffnung zu entfernen. Einmal geöffnete Dosen sollten zeitnahe verbraucht und nicht mehr lange aufbewahrt werden. Die Saccharose kann nun aus dem Beutel in die Dose vorsichtig hineingeschüttet werden, achten Sie darauf, dass Sie keinen Zucker verschütten. Der Zucker ist elementarer Bestandteil der Lösung, damit die Oxalsäurelösung einen Anteil von 3,5 % Oxalsäure enthält. Andernfalls würde es zu einer Überdosierung der Oxalsäure im Bienenvolk kommen. Zudem sorgt der Zucker mit einen verbesserten Putztrieb, sodass sich die Lösung nach Verabreichung bei den Bienenvölkern optimal im Volk verteilt. Verschließen Sie die Dose anschließend wieder fest und schütteln Sie die Lösung einige Minuten, sodass sich die Saccharose in der Oxalsäurelösung vollständig auflöst.

Oxalsäurelösung | Quelle: Eigene Darstellung
Anmischen der Oxalsäurelösung mit Saccharose.Oxalsäurelösung | Quelle: Eigene Darstellung

Oxalsäure mit der Saccharose auflösen
Oxalsäure mit der Saccharose auflösen
Oxalsäure mit der Saccharose auflösen
Oxalsäure mit der Saccharose auflösen

Oxalsäure träufeln

Öffnen Sie das Bienenvolk, bei einzargigen Völkern entfernen Sie einfach den Deckel, bei Zweizargern sollten Sie die oberste Zarge abnehmen, sofern das Bienenvolk mittig sitzt. Mit Hilfe des Stockmeißel ist der Wachsverbau auf den Rähmchen zu entfernen, sodass Sie uneingeschränkten Blick in die Wabengassen haben. Zählen Sie nun die besetzten Wabengassen und multiplizieren Sie diese Anzahl mit 6 Milliliter. Somit sollten bei schwachen Völkern etwa 30 ml, bei mittelstarken 40 ml und bei starken Bienenvölkern etwa 50 ml Oxalsäurelösung verabreicht werden.

Ziehen Sie nun die notwendige Menge Oxalsäure in der mitgelieferten Spritze auf, und tropfen Sie langsam die Lösung in die Wabengassen. Es sollte nur dort Oxalsäure eingeträufelt werden, wo sich auch Bienen befinden. Achten Sie darauf einen langsamen Fluss der Oxalsäure in die Wabengassen zu träufeln, sodass Sie die Gassen mindestens 2 mal passieren. Träufeln Sie die gesamte aufgezogene Menge gleichmäßig in die Gassen, sodass alle Oben sitzenden Bienen benetzt sind. Anschließend legen Sie wieder die Folie auf bzw. setzen die obere Zarge auf und verschließen das Bienenvolk.

Oxalsäurelösung träufeln | Quelle: Eigene Darstellung
Oxalsäurelösung zwischen die Wabengassen geben.Oxalsäurelösung träufeln | Quelle: Eigene Darstellung

Oxalsäure in den Wabengassen träufeln
Oxalsäure in den Wabengassen träufeln
Oxalsäure in den Wabengassen träufeln
Oxalsäure in den Wabengassen träufeln

Kontrolle des Milbenfall

Legen Sie nach der Behandlung unbedingt eine Windel in das Bienenvolk um den Abfall der Milben zu kontrollieren. Es sollte jetzt für die kommenden 7 – 10 Tage ein erhöhter Milbenfall zu bemerken sein. Der Milbenfall kann bis zu 3 Wochen anhalten. Auf keinen Fall sollten Sie die Oxalsäurebehandlung ein zweites Mal in dem Winter durchführen, dies würde die Bienen zu stark schädigen und ein erfolgreiches Auswintern erschweren.

Windel kontrollieren | Quelle: Eigene Darstellung
Kontrolle des Milbenfall nach der Behandlung.Windel kontrollieren | Quelle: Eigene Darstellung

Moderne Imkerpraxis: Völkerpflege und Ablegerbildung

Bienenvölker können in Deutschland ohne das Eingreifen und die Betreuung eines Imkers nur wenige Jahre alleine überleben. Ein bedeutender Anteil des Arbeitseinsatz eines Imkers wird für die Bienenpflege benötigt. Der Autor geht in diesem Zusammenhang auch die Ablegerbildung, Erstellung von Kunstschwärmen und der darauf resultierenden Bekämpfung und Behandlung gegen die Varroa ein.

Autor: Friedrich Pohl
Verlag: Kosmos (Franckh-Kosmos)
Gebundene Ausgabe: 123 Seiten
Direkt bei Amazon kaufen

Informationen zu Beeventure

Das Internetportal Beeventure möchte Imkern und Interessierten eine Plattform zum Austausch von Informationen bieten und zur Diskussion anregen. Die Imkerei und damit auch die Honigbiene verschwinden zusehenst in Ermangelung an Nachwuchsimkern und Interessenten. Die Folgen für Natur, Landwirtschaft und Menschen sind nicht absehbar, sicher ist nur, dass die Biene einen wichtigen Beitrag zur Bestäubung vieler Kulturpflanzen leistet und ohne diese mit geringeren Ernten zu rechnen ist.

Beeventure - Informationen über Bienen und Imkerei

Konzept und Inhalt BeeVenture [2011 – 2016] / Design Parallelus [2011]